Leopold Hellmuth
Logo Germanistik.ch

Startseite > Leopold Hellmuth

Leopold Hellmuth

Autor bei germanistik.ch

Kurzbiographie

Studium der Germanistik, Romanistik (Französisch) und Orientalistik (Arabistik und Islamwissenschaft) in Wien. Seit 1977 wiss. Mitarbeiter der ‹Kommission für Altgermanistik› der Österreichischen Akademie der Wissenschaften, seit 1983 Assistent am Institut für Germanistik der Univ. Wien; 1990 Habilitation für ältere deutsche und nordische Philologie; seit 1997 ao. Prof. an der Univ. Wien. Lehrveranstaltungen und Publikationen insbesondere über mhd. Chroniken, Reiseberichte des Spätmittelalters, Alexanderromane sowie Fabel und Tierepos. Publikationen: Die germanische Blutsbrüderschaft. Ein typologischer und völkerkundlicher Vergleich, Wien 1975 (Wiener Arbeiten zur germanischen Altertumskunde und Philologie 7); Gastfreundschaft und Gastrecht bei den Germanen, Wien 1984 (Österreichische Akademie der Wissenschaften. Sitzungsberichte der phil.-hist. Kl. Bd. 440); Die Assassinenlegende in der österreichischen Geschichtsdichtung des Mittelalters, Wien 1988 (Archiv für österreichische Geschichte 134). Aufsätze und Beiträge zur Geschichtsepik, Reimchronistik, Nibelungenrezeption und zum Orientbild in der mhd. und neueren deutschen Literatur.

© germanistik.ch 2005-2019
Nach oben | Kontakt | Katalog | Sitemap