Regula Schmidlin
Logo Germanistik.ch

Startseite > Regula Schmidlin

Regula Schmidlin

Autorin bei germanistik.ch

Kurzbiographie

Studium der Germanistik und Anglistik in Basel. 1998 Doktorat bei Prof. Annelies Häcki Buhofer über die Entwicklung der Schriftlichkeit im Grundschulalter. Mitautorin des Variantenwörterbuchs des Deutschen (2004). 2001 – 2007 Assistentin bei Prof. Heinrich Löffler, Universität Basel. 2003 – 2010 Dozentin an der Pädagogischen Hochschule Bern. 2009 Habilitation an der Universität Basel für Deutsche und Allgemeine Sprachwissenschaft. Seit 2010 Assoziierte Professorin für Germanistische Linguistik an der Universität Freiburg i. Ue. Publikationen: Die Vielfalt des Deutschen: Standard und Variation. Gebrauch, Einschätzung und Kodifizierung einer plurizentrischen Sprache, Berlin / New York 2011; Wie Deutschschweizer Kinder schreiben und erzählen lernen. Textstruktur und Lexik von Kindertexten aus der Deutschschweiz und aus Deutschland. Tübingen / Basel 1999; Zu Anglizismen in den deutschen Standardvarietäten, in: Sprachkontakt und Mehrsprachigkeit. Zur Anglizismendiskussion in Deutschland, Österreich, der Schweiz und Italien, hg. v. Sandro M. Moraldo, Heidelberg 2008, S. 255 – 266; Phraseological expressions in German standard varieties, in: Phraseologie. Ein internationales Handbuch zeitgenössischer Forschung / An International Handbook of Contemporary Research, hg. v. Harald Burger u. a., Berlin / New York 2007, S. 551 – 562; Zum Orthographieerwerb bei norddeutschen, südwestdeutschen und schweizerischen Kindern, in: Schärfungsschreibung im Fokus. Zur schriftlichen Repräsentation sprachlicher Strukturen im Spannungsfeld von Sprachwissenschaft und Didaktik, hg. v. Christa Röber-Siekmeyer, Baltmannsweiler 2002, S. 170-185.

© germanistik.ch 2005-2019
Nach oben | Kontakt | Katalog | Sitemap