Germanistik in der Schweiz (GiS) Heft 11/2014 - germanistik.ch
Logo Germanistik.ch

Startseite > Germanistik in der Schweiz (GiS) Heft 11/2014

Germanistik in der Schweiz (GiS) Heft 11/2014

Zeitschrift der Schweizerischen Akademischen Gesellschaft für Germanistik

Coverbild von Germanistik in der Schweiz (GiS) Heft 11/2014

Herausgegeben von Michael Stolz (2014)

CHF 39.--, ca. EUR 31.--

144 Seiten;
ISBN 9783033048614

Broschiert

Bei amazon.de bestellen


Inhaltsverzeichnis

Mireille Schnyder
Isoldes Stimme.
Martin Luginbühl
Textsortengeschichte(n) als Kulturgeschichte.
Magnus Wieland
Sechs kurze Gedanken und ein Datum.
Sarina Tschachtli
Leichen und Lungen. Prekäre Körper in Andreas Gryphius’ ‹Catharina von Georgien›
Rosmarie Zeller
Robert Walser und die Schweizer Literatur.
Haihua Lei
«Ich kann nur in den untern Regionen atmen». Die Freiheitsproblematik in Robert Walsers ‹Jakob von Gunten›
Janine Rufener
Wer läutet. Quellenkritische Untersuchung zu Thomas Manns ‹Der Erwählte›
Horst Brunner
Rezension: Deutschsprachige Artusdichtung des Mittelalters. Eine Einführung.
Leopold Hellmuth
Rezension: Artus-Lexikon. Mythos und Geschichte, Werke und Personen der europäischen Artusdichtung.
Helmut Tervooren
Rezension: Rumelant von Sachsen. Edition – Übersetzung – Kommentar.
Stephen Mossman
Rezension: Entre dévotion et théologie scolastique. Réceptions de la controverse médiévale autour de l’Immaculée Conception en pays germaniques.
Jan Loop
Rezension: «Die Entzauberung des Ostens». Zur Wahrnehmung und Darstellung des Orients bei Hermann Hesse, Armin T. Wegner und Annemarie Schwarzenbach.

Kontakt

Wir freuen uns auf Ihre Nachricht auf der Kontaktseite

© germanistik.ch 2005-2018
Nach oben | Kontakt | Katalog | Sitemap