Marc Gladieux
Logo Germanistik.ch

Startseite > Marc Gladieux

Marc Gladieux

Autor bei germanistik.ch

Kurzbiographie

Studium der Germanistik an der Université Charles-de-Gaulle-Lille 3. Agrégation. Promotion 1994: Regionales Vereinswesen und Umweltgedanke im Ruhrgebiet – 1890–1919. Seit 1995 Dozent an der Université Charles-de-Gaulle-Lille 3. Mitarbeiter der Forschungsstelle CECILLE (Kultur-, Literatur, und sprachwissenschaftliche Analyse fremdsprachiger Räume) – Lille 3. Forschungsinteressen : Heimatvereine, Bauernvereine, Wandervereine, Umweltproblematik, Nationalismus/Regionalismus. Publikationen (Auswahl): Integration der Grubenlandschaft in die Vorstellungswelt der Heimatkundler an der Ruhr um die Jahrhundertwende, in: Germanica 16 (1995), S. 25–39. L’excursionnisme ou le dépassement des antagonismes en Allemagne de 1890 à 1933, in: Villégiatures à l'allemande – les origines germaniques du tourisme vert 1850–1950, hg. v. Marc Cluet, Rennes 2009, S. 91–105. Pratique mémorielle et pratique de nature: la commémoration annuelle du Kohlberg 1949–1990., in: Allemagne d'aujourd’hui 191 (2010), S. 183–195. Populisme journalistique et problématique européenne en Allemagne – 2001–2003, in: Lecture(s) de l’actualité et paysages médiatiques: regards croisés sur l'international, hg. v. Annie Allain / François Malveille / Marc Gladieux, Lille 2011, UL3 – CEGES, S. 37–53.

© germanistik.ch 2005-2019
Nach oben | Kontakt | Katalog | Sitemap